Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau

print
Anzeigen 42
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 1
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 2
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 3
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 4
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 5
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 6
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 7
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 8
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 9
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 10
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 11
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 12
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 13
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 14
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 15
Mercedes-Benz Vario 814 x4 Expeditionsmobil Wohnmobil Tinyhau- Photo 16
zoom_out_map
Preis: € 77000

Spezifikationen

Jahr:1993
Kilometerstand:142000 km
Zustand:Unfallfrei
Kraftstoffart:Diesel
Leistung:100 kW
Getriebe:Schaltgetriebe
Verbrauch:ca. 18,0 l/100km (kombiniert)
Anzahl Sitzplätze:7
Anzahl der Türen:2/3
Umweltplakette:1 (Keine)
Anzahl der Fahrzeughalter:2
HU:09/2024
Klimatisierung:Keine Klimaanlage oder -automatik
Farbe:Rot
Innenausstattung:Stoff, Schwarz
Schadstoffklasse:
AllradantriebNichtraucher-FahrzeugUSB

Beschreibung

Einmaliges Traum-4x4-Expeditionsmobil an Liebhaber zu verkaufen. Sehr gut erhaltenes Feuerwehrauto (Doppelkabine, Mercedes Vario 814, 7 Sitzer) mit neuem Tinyhaus-Aufbau aus Holz. Zum Fahrzeug: 7,5Tonner mit Allrad und Differentialsperre. Baujahr 1993, ca. 142000 km. Die Doppelkabine war vorher bei der Feuerwehr, wurde immer gut gewartet und ist in einem sehr guten Zustand. Wir haben neue Batterien eingebaut und die Bremsen sind ganz neu gemacht. Eingetragen ist das Feuerwehrauto jetzt als Wohnmobil und hat TÜV bis September 2024. Da der Dieseltank nur 70L fasst, haben wir 4 x 20L Kanister unter dem Tinyhaus angebracht und konnten so immer gut nachfüllen. Aus dieser Feuerwehrbasis haben wir ein Expeditionsmobil bauen lassen. Eine Fahrzeugbaufirma hat auf einen neuen feuerverzinkten Rahmen ein Tinyhouse in Holzständerbauweise gebaut. Das Tinyhaus ist mit federnden Schrauben am Stahlrahmen befestigt, so dass sich die Achsen nicht verwinden können. Die Wände sind 11cm dick, mit Holzwolle gedämmt und hinterlüftet, wodurch ein besonderes angenehmes Raumklima entsteht. Bei Hitze bleibt das Häuschen kühl, bei Kälte ist es gut gedämmt. Die Fenster sind dänische Fenster der Firma Vrogum, mit Echtglas und nach außen öffnend. Die Tür ist eine Klöntür. Das Tinyhouse hat 6 Schlafplätze: ein Doppelbett (1,40m), Alkoven (1,20m) und ein Sliding-Bett über dem Doppelbett, das bis zu 1,40m ausgezogen werden kann. Die Küchenzeile ist mit einem Zwei-Platten-Gaskocher und 5l-Gasflasche sowie einer Spüle mit Frisch- und Abwasserkanister ausgestattet. Es gibt ein abgetrenntes Badezimmer mit Fenster und einer Trockentrenntoilette von Trelino, hier ist noch Platz für Badutensilien. Wir haben uns für eine tragbare Kanisterdusche im Freien entschieden, es gibt also keine Dusch im Tinyhaus. Die Sitzecke befindet sich vor einem großen Panoramafenster, mit wegklappbarem Tisch. Unter dem Bett und den Sitzbänken, sowie in einem hohen Schrank gibt es viel Stauraum und zwei Zugänge von außen, um Campingstühle etc. zu verstauen. Über das große Dachflächenfenster kann man auch auf das betretbare Dach steigen, um von dort den Sonnenuntergang oder Sternenhimmel zu genießen. Wir haben das Auto lange geplant und 2022 bauen lassen, um mit unseren 4 Kindern zu reisen. Wir hatten Mobil 4 wunderbare Monate im Balkan. Jetzt können wir mit zwei Schulkindern und aufgrund beruflicher Veränderungen das Expeditionsmobil zu wenig nutzen und möchten es daher in andere liebevolle Hände weitergeben. Es ist ein wunderschönes Liebhaberstück, in dem man so wie es jetzt ist wohnen und unterwegs sein kann, wenn man Holz und Natur mag. Bisher hat das Tinyhaus keinen Strom (daher auch keinen Kühlschrank) und keine Heizung, es bleibt also noch Gestaltungsspielraum für Solaranlage, Tinystove etc. Wir freuen uns über euer ernst gemeintes Interesse!

Haben Sie Fragen, kontaktieren Sie uns bitte durch das untenstehende Formular.

Nachricht gesendet!
Leider ist bei Ihrer Anfrage ein Fehler aufgetreten